Ausbildung als Baugeräteführer/in
bei Bickhardt Bau Aktiengesellschaft

  Bewerbungsschluss:

  Ausbildungsbeginn: 01.08.2018

  Tätigkeit

Baugeräteführer/innen bedienen Baugeräte und ­Maschinen im Hoch-­, Straßen-­ und Tiefbau. Sie transportieren z. B. Kräne, Planierraupen, Walzen, Bagger oder Betonmischgeräte vor Beginn der Bauarbeiten zur Baustelle und sorgen für die Betriebsbereitschaft. Außerdem sichern sie die Baustelle. Sie führen und bedienen Baumaschinen, beispielsweise führen sie Erdbewegungsarbeiten mit Baggern durch, transportieren Bauteile mit Kränen oder bedienen Geräte für den Straßenbau. Zudem warten und pflegen sie die Baugeräte, erledigen kleinere Reparaturen und rüsten die Baumaschinen bei Bedarf um, z. B. wechseln sie mobile Zusatzgeräte aus. Baugeräteführer/innen arbeiten  hauptsächlich in Betrieben  und  Unternehmen des Hoch-­ und Tiefbaus sowie in Betrieben und Unternehmen des Straßen-­ und Spezialtiefbaus. Sie sind meistens auf wechselnden Baustellen im Freien tätig, ggf. auch im Ausland. Baugeräte und -fahrzeuge warten sie meist in Werkstätten.

  Anforderungen

Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein sind bei der Arbeit auf Baustellen von besonderer Bedeutung. Wartungs- und Schmierdienste an Baugeräten sind beispielsweise genauestens auszuführen. Beim Führen von Baggern ist z. B. auf Gas­-, Wasser-­ oder Stromleitungen zu achten, um Beschädigungen und Unfälle zu vermeiden. Kenntnisse in Werken und Technik sind für die Bedienung und Wartung von Baugeräten erforderlich. Mathematik ist wichtig, etwa um auf Baustellen Längen zu vermessen oder Flächenaufteilungen zu berechnen.

  Ausbildungsdauer

3 Jahre

  Aufstiegsmöglichkeiten

Baugeräteführer/innen können nach entsprechender Berufspraxis und Weiterbildung eine Reihe betrieblicher Aufstiegsmöglichkeiten nutzen. Sie können z. B. als Vorarbeiter/in, Werkpolier/in, geprüfter Polier/in oder Baumaschinenmeister/in ausgebildet und eingesetzt werden.


« Zurück zu den Stellenangeboten   online bewerben


Quellen:

Alle Beschreibungen der Ausbildungsberufe wurden teilweise aus den Angaben des Bundesmininsteriums für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe, dem Bundesinstitut für Berufsbildung – Ausbildungsberufe und BERUFENET – ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit, entnommen.

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie – Ausbildungsberufe:
http://bmwi.de/BMWi/Navigation/Ausbildungund-Beruf/ausbildungsberufe.html
Stand: 16.04.2018

BERUFENET ein Angebot der Agentur für Arbeit:
http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/, Stand: 16.04.2018

Bundesinstitut für Berufsbildung –Ausbildungsberufe:
http://www.bibb.de/de/26171.htm, Stand: 16.04.2018